Kulinarische Woche 2018

 

In diesem Jahr werden wir Sie in Anlehnung der parallel stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft „in 6 Tagen um die Welt“ mitnehmen. Zudem feiern wir zusammen mit Ihnen das 25-jährige Bestehen unseres Friesenbrunnens. 
Wir werden nach dem Auftakt in Deutschland mit Ihnen nach Spanien und Amerika reisen, wo Sie sich auf Paella, Burger und Pulled Pork freuen dürfen. Russland als Gastgeberland der WM wird uns mittwochs mit kulinarischen Köstlichkeiten überraschen und am Donnerstag treffen wir auf unseren Gruppengegner Mexiko. Von diesen Nationen reichen wir Ihnen landestypische Schaschlik-Spieße und frisch gegrillte Spareribs.
Zum Abschluss unserer 6-tägigen Weltreise gelangen wir am Freitag n den Norden, unter dem Motto „Fischers Fritze fischt frische Fische“ verwöhnen wir Ihre Gaumen traditionell mit frischem Fisch.

An jedem Abend werden Sie von anderen Gruppierungen der Harmonie bewirtet. So sind das neben den einzelnen Chören auch die Karnevalsabteilungen mit Komitee und Tanzgarden. Auch werden die Abende durch befreundete Vereine, unseren eigenen Chören und der Garde mitgestaltet. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm.

Pfingstfest im Biergarten der Harmonie am 21.05.2018

Die Harmonie Froschhausen lädt am Pfingstmontag, dem 21.5.2018 ab 10:30 Uhr zum Pfingstfest in den gemütlichen Biergarten und die Räumlichkeiten des Vereinsheims ein.

Das Fest wird dieses Jahr vom gemischten Chor organisiert und beginnt mit dem traditionellen Sängerfrühschoppen.

Mittagessen bieten die Harmonisten ab 11:30 Uhr an mit Steak, Fleischspießen, Krautsalat, Rinds- und Bratwürsten und natürlich Pommes Frites. Am Nachmittag werden die Gäste außerdem mit einer Auswahl an verschieden Kuchen und Kaffee verwöhnt. Frisch von den Harmonie Frauen gebacken.

Im Ausschank sind diverse Biere der Brauerei Glaab, eine Auswahl an Weinen und diverse Softdrinks. Die Mitglieder des Vereins laden Sie herzlich ein mit Ihnen gemeinsam zu feiern und freuen sich auf Ihren Besuch.

Abverkauf von Festzeltgarnituren

Die Harmonie veräußert ihre in die Jahre gekommenen roten Festzeltgarnituren. Alle interessierten Vereinsmitglieder der Harmonie können diese gern für 5,- € pro Garnitur (1 Tisch und 2 Bänke) bei einem der drei Geschäftsführer erwerben.

Diese Garnituren sind teilweise defekt und der Lack blättert ab. Von daher kann auch keine Garantie gewährt werden. Wer zuerst kommt, kann sich noch die besten aussuchen.

Rückblick Generalversammlung 2018

Ihre jährliche Generalversammlung veranstaltete die Harmonie Froschhausen am vergangenen Freitag, den 23.03.2018 im eigenen Sängerheim. Traditionell eröffnete der Männerchor die Versammlung mit einem Ständchen. Im Anschluss führte der im vergangenen Jahr neu gewählt Geschäftsführer Thorsten Rückert durch die Tagesordnung und die Berichte.

Begrüßen durfte die Harmonie auch in diesem Jahr wieder den Vereinsringehrenvorsitzenden und Landtagsvizepräsidenten Frank Lortz, den amtierenden Vereinsringvorsitzenden Volker Horn und den Ehrenvorsitzenden der Harmonie Klaus Heeg.

Bereits zu Beginn dachten die Mitglieder den Verstorbenen. Während der Schweigeminute wurden die Namen der im vergangenen Jahr verstorbenen acht Mitgliedern gedacht.

Nach dem Bericht der vergangenen Generalversammlung und dem Überblick des Mitgliederstands wurde der im vergangenem Jahr neu ernannte Kinder- und Jugendbeauftragte der Harmonie – Monika Sticksel – für ihre bisher geleistete Arbeit gedankt.

Es folgten die Rück- und Ausblicke der Geschäftsbereiche Chorgesang, Fastnacht und Vereinsheim. Rund um konnte sich die Harmonie auch im Jubiläumsjahr 2017 von ihrer besten Seite zeigen und sich mit viel Elan das gesamte Jahr über beweisen.

Ein herzliches Dank sprach der Vorstand insbesondere den Mitgliedern aus, die an der „Kulinarischen Geburtstagswoche“ Ende Juni 2017 mit über 1.000 Arbeitsstunden den Verein ehrenamtlich unterstützt haben. Lobend wurden auch den beiden ehem. Geschäftsführern Oliver und Rüdiger Göbel gedankt, die sich auch nach ihrer Amtszeit im Vorstand für das Jubiläumsfest verdient gemacht haben. Auch galt in der Versammlung ein großer Applaus Volker Horn, der den Froschhäuser Frühschoppen an der Festwoche moderiert und den Verein jederzeit unterstützt hat.

Nach den soliden Kassenberichten des Geschäftsführers Finanzen (Hubert Sticksel) und den Kassenrevisoren erteilte die Versammlung den Vorstand die Entlastung.

Zentraler Mittelpunkt der diesjährigen Generalversammlung war auch die Abstimmung über den vom Vorstand ausgearbeiteten Satzungsentwurf. Nach nunmehr 17 Jahren wurde die in 2001 verabschiedete Satzung aktualisiert und an die sich geänderten Konstellationen des Vereins angepasst. Neuer Bestandteil der Satzung sind auch die Paragraphen zum Datenschutz und zur Erlassung einer Geschäftsordnung. Einstimmig verabschiedete die Versammlung den Entwurf, der nun in kürze im Amtsgericht eingetragen wird.

Mit Grußworten des Vereinsrings schloss der Vorstand die Versammlung. Die Mitglieder wiederum ließen den Abend in gemütlicher Gesellschaft im Vereinsheim ausklingen.

Emotionales und mitreißendes Klangerlebnis – „Kaiser“ Markus-Passion in St. Marien

Mit der barocken Markuspassion von Reinhard Kaiser präsentierte der gemischte Chor der Harmonie Froschhausen ein ganz außergewöhnliches Werk.

Gemeinsam mit dem gemischten Chor aus Oppershofen, dem Solistenensemble enCHANTed und dem fantastischen Barockorchester L´Arpa Festante aus München mit Konzertmeister Christoph Hesse, wurde die umfangreichste Fassung der Markus-Passion aufgeführt. Unter der Gesamtleitung des Dirigenten Martin Winkler präsentierten die Akteure ein stimmungsvolles und mitreißendes Konzert der Leidensgeschichte Christi mit hervorragenden Solisten.

Mehr als 250 Zuschauern konnten die beiden Chöre u.a. als „aufgebrachte Menge“ oder als „trauernde Gläubige“ deren Emotionen klanglich eindrucksvoll vermitteln.

Besonders hervorzuheben sind auch die Sopran- und Tenor-Soli von Renata Grunwald, Florian Bauer und Thomas Jakobs, die klanglich stimmungsvoll überzeugten.

Das traditionsreiche Barockensemble L´Arpa Festante brachte mit z.T. Original-Instrumenten den Klang der damaligen Zeit authentisch rüber.

Martin Winkler gelang es nach der „Geburt Christi“ von Herzogenberg im Frühjahr 2017 mit den Chören, dem Solistenensemble und dem Orchester wieder ein ergreifendes Erlebnis der besonderen Art zu schaffen. Das Publikum honorierte die Vorstellung mit „stehenden Ovationen“. Die Zuhörer haben eine einzigartige, mitreißende Rarität, in der Bach, Kaiser und Händel gemeinsam erklangen, genießen können.

Künstler wie Gäste haben nach dem Konzert im Foyer noch gemeinsam, z.B. bei einem Glas Wein und allerlei kulinarischen Leckereien verweilen können und diesen besonderen, schönen und gelungen Abend entspannt ausklingen lassen.